Porsche 911 Carrera S

Mehr von allem: Das ist der neue Porsche 911

Von hinten sind die Neuerungen am deutlichsten zu erkennen. Kurz zusammengefasst: Der Typ 992 ist noch breiter, noch schneller und noch stärker. Er hat vor allem beim Infotainment und bei den Fahrassistenten einen Evolutionsschritt gemacht.

Das Exterieur Design wurde komplett neugestaltet. Auf den ersten Blick fällt vor allem das neue Heck auf. Im Unterschied zum 991-Modell hat der neue Elfer ein durchgängiges LED-Leuchten-Band und einen breiteren variabel ausfahrenden Heckspoiler. Mit Ausnahme des Bug- und Heckteils besteht nun die gesamte Aussenhaut aus Aluminium.

Noch schneller als der 991

Im Heck des 992 sitzt ein leicht weiterentwickelter Sechszylinder-Boxer mit 3,8 Liter Hubraum und Turboaufladung. Der Carrera S und 4S leistet neu 331 kW/450 PS – ein Plus von 22 kW/30 PS. Übertragen wird die Kraft über ein neues Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe, das nur noch über die Wippen am Lenkrad geschaltet werden kann. Mit Allradantrieb im Carrera 4S geht es so in 3,6 Sekunden auf 100 km/h. Mit dem optionalen Sport-Chrono-Paket geht es gar 0,2 Sekunden schneller. Die Höchstgeschwindigkeiten betragen nun 308 km/h (911 Carrera S) und 306 km/h für die Allradvariante. Der Verbrauch des Porsches 911 Carrera S beträgt 8,9 l/100 km, der des 911 Carrera 4 S 9,0 l/100 km.

Jetzt reservieren

Wähle dein Mietstartdatum und reserviere gleich hier dein Traumauto.

Weitere Fahrzeuge

Ferrari 458 Italia
Ferrari 458 Italia
  • Hubraum CCM
    4497
  • PS
    570
  • 0–100 km/h in Sek.
    3.4
  • Max. Speed
    325
  • Zylinder
    8
Jetzt Buchen
Mercedes GLC AMG 63S
Mercedes GLC AMG 63S
  • Hubraum CCM
    3982
  • PS
    510
  • 0–100 km/h in Sek.
    3.8
  • Max. Speed
    250
  • Zylinder
    8
Jetzt Buchen
Mercedes C 43 AMG Cabrio
Mercedes C 43 AMG Cabrio
  • Hubraum CCM
    2996
  • PS
    390
  • 0–100 km/h in Sek.
    4.7
  • Max. Speed
    250
  • Zylinder
    6
Jetzt Buchen